HEIMISCHER PINSCHER SOLL GERETTET WERDEN



von Markus Hofer, www.krone.at


[NÖ,LOKALES ]


Die Besten werden oft verkannt - so geht es auch dem Österreichischen Kurzhaarpinscher, einer Rasse, von der in den letzten Jahren kaum jemand gehört hat. Dabei handelt es sich jedoch um die einzige heimische Begleit- und Haushunderasse, die aber fast völlig in Vergessenheit geraten ist.


Jetzt soll der lustige Geselle auf vier Beinen wieder gezüchtet und vor dem Aussterben gerettet werden. Einst galt er als Stolz vieler Familien, treuer Beschützer und Freund: Zur Zeit der Donaumonarchie war der Österreichische Kurzhaarpinscher ein beliebter Wächter und Begleiter. Er musste Ställe und Scheunen von Ratten und Mäusen freihalten und ungebetenen Gästen energisch entgegentreten. Aber der flinke Kleine, seine Schulterhöhe beträgt zwischen 35 und 50 Zentimeter, wurde auch beim Viehtrieb eingesetzt und war auch aufgrund seiner Sanftheit zu Kindern sehr beliebt.


"Der Kurzhaarpinscher ist ein großartiger Hund, der im Lauf der Zeit leider in Vergessenheit geraten ist. Die Gesellschaft Arche Noah (Anmerkung von christine: es handelt sich um den Verein zur Erhaltung gefährdeter Haustierrassen www.vegh.at; die Arche Noah kümmert sich um Pflanzen), die sich zur Aufgabe gemacht hat, Altösterreichische Haustierrassen zu erhalten, hat ihn auf die Liste der gefährdeten Arten gesetzt. Wir wollen jetzt die Zucht dieser einzigen heimischen Begleit- und Haushunderasse wieder aufbauen", sagt Michael Kreiner, Präsident des Kynologenverbandes.



Auf der Suche nach Lebenszeichen


Denn vermutlich leben vorwiegend auf dem Land noch einige rassetypische Exemplare, von denen die Besitzer nicht einmal wissen, dass es sich um den seltenen und vielseitigen Kurzhaarpinscher handelt. Hier nochmals eine Beschreibung für alle Hundedetektive: Der gesuchte Vierbeiner ist mittelgroß, kräftig, mit einem derben Stockhaar, das eine dichte Unterwolle aufweist und ist meist semmel-, fahl- sowie braungelb oder rot und schwarz. Meist trägt er weiße Abzeichen.


"Wir wollen den so genannten Genpool der Rasse erhalten und erweitern, und da sind wir auf die Hilfe derjenigen Menschen angewiesen, die einen solchen seltenen Hund besitzen. Wenn Sie also glauben, dass Ihr Liebling möglicherweise ein Österreichischer Kurzhaarpinscher ist, rufen Sie uns bitte an, Sie helfen damit der einzigen heimischen Haushunderasse zu überleben und nicht in Vergessenheit zu geraten", appelliert Michael Kreiner. Der Kynologenverband ist wochentags unter: Tel.: 01/8887092 zu erreichen.

Wer besitzt noch einen solchen Hund?




© 2002-06-10 by "NEUE KRONEN ZEITUNG"


© Fotos: Sixta, Mangold


Zur Übersicht

 
Service

Community

Mein hofhund.com

Index
Webdesign & Software STYRIAWEB

Übersäuert? Bringen Sie Ihren Säure-Basen Haushalt mit Basenkapseln ins Gleichtgewicht

Thermenurlaub
Bad Waltersdorf


© STYriaWEB  |  Impressum
Zuletzt bewertete Fotos
 Perle von der Birkenheide - Österreichischer Pinscher  
 Hallo! Ich bin Rosa Lie vom Hoamatland und erwarte im Mai 2009 Welpen! 
http://oepinschervomhoamatland.heim.at
 - Österreichischer Pinscher  
 Die weiße Großspitzhündin Bonny von Snejanka ist eine selten schöne Vertreterin ihrer Rasse.  - Grossspitz  

Das schönste Foto:
 Ich bin Hasko vom St. Töniser Land und auf diesem Foto 16 Monate alt.Wolfsspitz3,2
Zur Zeit befinden sich 74 Besucher auf hofhund.com