TIPPS

Alleine bleiben
Ein Hund, der Angst hat, alleine zu Hause zu bleiben, kann leicht geheilt werden. Schenken Sie ihm einen festen eigenen Warteplatz, den er immer aufsuchen soll, wenn er seine Ruhe haben will. Das kann ein überdachtes Körbchen sein, eine kleine Hütte, eine Decke, die in einem Winkel liegt, also an zwei Seiten eine Wand hat. Sie können auch einen Sessel oder einen Teil des Sofas (was ich übrigens nicht empfehle) zum Warteplatz deklarieren. Allerdings nur dann, wenn Ihr Hund diesen Platz anstandslos verläßt, wenn Sie da sind.

Hunde begreifen sehr schnell, daß sie nur dann ein Sofa, Bett oder einen Sessel "besetzen" dürfen, wenn ihre Menschen außer Haus sind, und fühlen sich dort sicher.

Zurück


 
Service

Community

Mein hofhund.com

Index
Webdesign & Software STYRIAWEB

Übersäuert? Bringen Sie Ihren Säure-Basen Haushalt mit Basenkapseln ins Gleichtgewicht

Thermenurlaub
Bad Waltersdorf


© STYriaWEB  |  Impressum
Zuletzt bewertete Fotos
 Multichampion DRONAS OTELLO - Mittelschnauzer  
   
 Perle von der Birkenheide - Österreichischer Pinscher  

Das schönste Foto:
 Gismo vom St. Töniser LandWolfsspitz3,1
Zur Zeit befinden sich 876 Besucher auf hofhund.com