WITZE

Alle | Fische | Hunde | Papagei | Pferde | Tiere |

"Mein neuer Hund ist echt super. Jeden Morgen um 8 Uhr bringt er mir die Zeitung. Dabei habe ich gar keine abonniert!"

"Wir haben da ein Prachtexemplar, gnädige Frau", sagt der Verkäufer zu der Kundin, die einen Papagei erstehen will, "der spricht sogar Englisch und Französisch." - "Wann spricht er denn Englisch ?", fragt die Kundin. "Wenn Sie an dem Faden an seinem linken Fuß ziehen." - "Und wann spricht er Französisch ?" - "Wenn Sie am Faden an seinem rechten Fuß ziehen." - "Und was geschieht", bohrt die Kundin weiter, "wenn ich an beiden Fäden gleichzeitig ziehe ?" Krächzt der Papagei: "Dann fall ich auf den Schnabel, blöde Gans !"

Ein Mann hatte einen ziemlich heiteren Abend und steht am Morgen mit einem mächtigen Brummschädel auf. Er zieht die Gardinen auf und traut seinen Augen kaum. Dort unten auf der Straße steht neben dem Hydranten doch tatsächlich ein ausgewachsener Pinguin. Der Mann denkt sich "Gestern hast du aber wirklich übertrieben", reibt sich noch mal die Augen und zwickt sich in die Backen, aber es hilft nichts, der Pinguin steht immer noch dort. Da er ein Tierfreund ist, zieht er sich an, geht nach unten und nimmt den Pinguin mit aufs Polizeirevier, um zu fragen, was er bloß mit dem Tier machen soll. Der Polizeibeamte dort sagt ihm: "Tja guter Mann, ich weis leider auch nicht, wohin mit dem Pinguin. Wieso gehen sie mit ihm nicht einfach mal in den Tierpark." Der Mann bedankt sich und zottelt mit dem Pinguin davon. Am anderen Tag begegnet der Polizist dem Mann zufällig in der Stadt und der hat den Pinguin immer noch bei sich. Sagt der Polizist: "Sagen sie mal, habe ich ihnen nicht gesagt, daß sie mit dem Pinguin in den Tierpark gehen sollen?" - "Ja klar", entgegnet der Mann, "da waren wir gestern ja auch, aber heute gehen wir ins Kino".

Die Arche Noah ist zu voll und droht zu sinken, deshalb halten die Tiere eine Versammlung ab, um zu beschließen, welches die Arche zu verlassen hat. Sie kommen zu einem Entschluß, den sie dem Breitmaulfrosch mitteilen: "Du, wir haben beschlossen, daß das Tier mit dem breitesten Maul die Arche zu verlassen hat." Darauf der mit Kußmund: "Oh! Das arme Krokodil!"

Ein Mantafahrer hat auf seinem Beifahrersitz einen Papagei sitzen und das Fenster offen. Er hält an der roten Ampel neben einem Mercedes. Der Fahrer des MB kurbelt sein Fenster ebenfalls runter und fragt: "Kann der auch sprechen?" Darauf der Papagei: "Weiß ich doch nicht!"

Eine fromme Frau hat einen Papagei, der ständig schreit: "Ich bin Lora das Freudenmädchen!" Der Pfarrer verspricht das Tier bei seinen Papageien Peter und Paul, die aus der Bibel lesen, zu erziehen. Im Käfig sitzen Peter und Paul andächtig vor Bibel und Gesangbuch. Lora fängt an zu schreien: "Ich bin Lora das Freudenmädchen!" Darauf Peter:" Paul, mach die Bibel zu! Der Herr hat unser Flehen erhört!"

Fragt ein Spaziergänger einen Angler: "Na, beißen die Fische?" - "Nein, Sie können sie ruhig streicheln."

"Warum haben Elefanten rote Augen?" – "Weiß ich nicht." - "Damit sie sich besser im Kirschbaum verstecken können." – "Aber ich habe noch nie einen Elefanten in einem Kirschbaum gesehen!" – "Da kannst du mal sehen, wie gut die sich verstecken können!"

Ein Gast betritt eine Tiroler Hotelpension, ein kleiner Hund springt bellend an ihm rum. Der Gast fragt den alten Portier: "Beißt ihr Hund?" - "Na, der beißt net." Der Gast bückt sich zum kleinen Hund, um ihn zu tätscheln. Sofort verbeißt sich der Hund in die Hand des Gastes. "Aber Sie haben doch gesagt, ihr Hund beißt nicht!" - "Des is net mei Hund."

Seit hunderten von Jahren stehen sich im Park zwei Statuen gegenüber: Ein junger Römer und eine Göttin, beide nackt. Da erscheint eines Tages eine gute Fee und erfüllt den beiden ihren größten Wunsch, sie dürfen für einige Stunden ihre Sockel verlassen. Die beiden verschwinden im Gebüsch. Rascheln, Flüstern, Kichern. "Wir haben noch zehn Minuten." japst er schließlich. "Gut, dann hältst du jetzt die Tauben fest und ich scheiße drauf!"

Sagt die Maus zum Elefanten: "Elefant, komm mal raus aus dem Wasser!" Der Elefant sagt: Nein, ich schwimme gerade so schön!" – "Bitte Elefant!" Dem Elefant wird es langsam zu blöd und er kommt raus. Sagt die Maus: "Gut, kannst wieder reingehen. Ich wollte nur sehen, ob du meine Badehose anhast!"

Der Bauer hat für seinen Hühnerhof einen jungen Hahn gekauft. Der alte Hahn weist ihn ein: "Du kannst alle Hennen haben bis auf die Berta. Die gehört mir!" Selbstbewußt tönt darauf der junge Gockel: "Nix da, Ich will alle!!" - "Dann laß uns einen Wettlauf zum Misthaufen machen, der Sieger bekommt alle Hennen."

Die beiden Hähne rennen los. Der ältere liegt vorne, aber als sie den Hof zur Hälfte überquert haben, legt sich der junge mächtig ins Zeug und rückt ganz dicht auf. Plötzlich knallt es, und der junge Hahn fällt tot um. Der Bauer nimmt sein Gewehr von der Schulter und meint verwundert: "Komisch, schon der dritte schwule Hahn in dieser Woche!"

Der Elefant und die Maus stehen vor dem Standesbeamten. "Und sie wollen wirklich heiraten?", fragt dieser zweifelnd. "Wir müssen!", antwortet die Maus.

Sag mal Herbert, hast du dem Papagei all die Schimpfwörter beigebracht?" - "Nein, ganz im Gegenteil! Ich habe ihm nur gesagt, welche Wörter er nicht benutzen darf!"

Die Ehefrau blickt kurz von ihrer Abendlektüre auf: "Otto, hier steht daß die Krähe zu den Singvögeln zählt, wußtest du das?" - "Klar, aber warum wundert dich das? Du zählst ja auch zum schönen Geschlecht!"

"Hallo, ist dort der Tierschutzverein? Kommen Sie sofort her? Bei mir sitzt ein unverschämter Briefträger auf dem Baum und bedroht meine Dogge!"

"Unser Hund lügt", erzählt Meier seinem Freund. "Ach was, Hunde können doch nicht lügen!" – "Paß mal auf, ich kann es beweisen: Bello, wie macht die Katze?" – "Wau, wau, wau." – "Siehst du?!"

Schild am U-Bahnhof: Auf der Rolltreppe müssen Hunde getragen werden! Stöhnt ein Passant: "O Gott, wo bekomme ich denn jetzt einen Hund her?"

"Sie sind doch Uhrmacher! Können sie meinen Hund reparieren?" – "Ihren Hund? Was fehlt ihm denn?" – "Er bleibt alle fünf Minuten stehen!"

Der Hahn wuchtet ein riesiges Straußenei in den Hühnerstall und kräht zornig: "Meine Damen, schauen Sie sich mal an, was anderswo geleistet wird!"

Ein Puma-Männchen trifft auf eine reizende Puma-Dame. Seine Verführungskünste bleiben aber unbeachtet. "Jetzt zier dich nicht so", wird das Puma-Männchen langsam ungeduldig, "wir stehen schon auf der Liste der vom Aussterben bedrohten Tiere und du stellst dich so zickig an!"

"Mein Hund kann mit der Pfote die Haustür öffnen" prahlt Herr Müller. "Na und?, meint Schmidt, "meiner hat seinen eigenen Haustürschlüssel!"

Zwei Elefanten sehen zum erstenmal einen nackten Mann. Sie schauen an ihm runter, schauen wieder hoch, schauen sich zweifelnd an. "Wie zum Teufel kriegt der sein Essen in den Mund?"

Kunde im Zoogeschäft: "Haben Sie zufällig einen sprechenden Papagei?" - "Nein, haben wir leider nicht, aber einen Specht hätten wir!" - "Kann der denn sprechen?" - "Das nicht - aber morsen."

"Gibt es hier Quallen, Krebse oder Seeigel?" fragt der Badegast. "Keine Angst", beruhigt ihn der Bademeister, "die werden alle von den Haien gefressen!"

Der alte Tortschiner klärt seinen Sohn über ökonomische Zusammenhänge auf: "Alles, was selten ist, ist teuer. Ein gutes Pferd ist selten. Darum ist es teuer." - "Aber Papa", wendet der Sohn ein, "ein gutes Pferd, das billig ist, ist doch noch seltener."

Eine Fliege fliegt haarscharf an einem Spinnennetz vorbei. Die Spinne ruft ärgerlich: "Morgen kriege ich dich!" – "Denkste! Ich bin eine Eintagsfliege!"

Sagt die Holzwurmmutter zu ihrem Kind: "Ab ins Brettchen!"

Kommt ein kleines Schweinchen an einer Steckdose vorbei. Darauf das Schwein ganz entsetzt: "Na Kumpel, wer hat Dich denn eingemauert!"

Die kleine Petra ist zum ersten Mal auf einem Bauernhof und sieht am Abend der Bäuerin zu, wie sie ein Huhn rupft. "Tante", fragt Petra, "ziehst du die Hühner jeden Abend aus?"

Zwei Schnecken wollen über die Straße. Die eine zur anderen: "Ich gehe jetzt los!" darauf die andere: "Bist du verrückt? In drei Stunden kommt der Linienbus!"

Kommt ein Mann in eine Tierhandlung und möchte etwas ganz Exquisites erwerben. Der Verkäufer empfiehlt ihm sein Superangebot: "Hier hätte ich ein indonesisches Stepphuhn." - "Stepphuhn? Was' das denn?" - "Tja, eine ganz besondere Art von Hühnervogel. Der steppt wie Fred Astaire, das garantier' ich Ihnen! Guck'n Se mal!" Der Mann schaut sich das Huhn an - und tatsächlich, das tanzt wie aufgezogen im Käfig herum. "Toll! Den nehm' ich mit!" Gut, der Kunde nimmt den Käfig mit dem Vogel, bezahlt und fährt nach Hause. Zwei Tage später ruft er bei der Tierhandlung wieder an. Leider erwischt er nicht den Chef, sondern nur eine Aushilfe: "Ich wollt' nur noch mal sagen, wie toll dieses Stepphuhn ist. Vorgestern hab' ich das gekauft, und seitdem tanzt das un-un-ter-bro-chen. Echt Wahnsinn!" Meint die Aushilfe: "Naja, also... zur Nacht sollten sie schon mal die Käfigschubladen rausziehen und die Teelichter auspusten."

Der hungrige Tiger begegnet einem Ritter in voller Rüstung und ärgert sich: "Mist, jetzt habe ich meinen Dosenöffner vergessen!"

Hoppelt ein Häschen durch den Wald. Begegnet es einem sehr zottigen Hund. "Was bist du denn für ein Tier?" - "Ich bin ein Wolfshund. Meine Mutter war ein Wolf, mein Vater ein Hund." Häschen hoppelt weiter und begegnet einem Muli. "Was bist du denn für ein Tier?" - "Ich bin ein Maultier. Mutter Esel, Vater Pferd." Häschen wundert sich, was es alles gibt und hoppelt weiter. Begegnet es einem ganz unbekannten Tier. "Was bist du denn für ein Tier?" - "Ich bin ein Ameisenbär." Häschen: "Ne ne ne ne, das kannst du mir nicht erzählen!"

Klagt ein Tausendfüßler-Kind im Schuhgeschäft: "Mama, bitte keine Schnürstiefel!"

Im wilden Westen will sich ein Wanderprediger einen Gaul kaufen, um die Wilden zu missionieren. Er geht zu einem Pferdehändler und schildert ihm seinen Fall. Da meint der Verkäufer: "Da haben wir ein Pferd, ideal, wie für sie gemacht. Auf das Kommando "Gott sei Dank" läuft es los, bei "Amen" bleibt es wieder stehen." Der Prediger ist ganz begeistert und macht gleich einen Proberitt: "Gott sei Dank."Das Pferd läuft los. Aus der Stadt raus und über die Prärie geht alles gut, bis das Pferd genau auf eine Schlucht zu galoppiert. Der Priester hat das Kommando zum Anhalten längst vergessen, er zerrt am Zügel, probiert alles, nicht hilft. In letzter Verzweiflung fängt er an zu beten: "Vater unser im Himmel, ... . ... Dein Wille geschehe. Amen." Das Pferd hält beim "Amen" an, genau einen Meter vor der Schlucht. Der Priester wischt sich den Angstschweiß von der Stirn: "Gott sei Dank."

Eine Ameise flaniert über die Wiese und wird von einem Pferdeapfel getroffen. Zwei Stunden braucht sie um sich heraus zu wühlen. Scheiße schimpft sie. Genau aufs Auge.

Sagt die Kuh zum Polizisten: "Mein Mann ist auch Bulle!"

Ein Ferkel ist allein zu Hause. Gelangweilt spaziert es durch das Zimmer und schaut sich alles an. Plötzlich entdeckt Klein Schwein eine Steckdose. Entgeistert fragt es: "Haben sie dich eingemauert?"

Stehen zwei Hühner vor einem Berg Eierbriketts. Sagt die eine: "Guck mal, lauter Babys aus Afrika!"

Zwei Schlangen kommen an einem Teller Spaghetti vorbei. Entrüsten sich beide wie aus einem Mund: "So klein und schon Gruppensex!"

"So klein und schon'n Bart?" wird Kater Carlo auf der Wiese von einer Kuh angepflaumt. Darauf Carlo: "So groß und immer noch keinen BH?"

Im Elefantengehege gibt es einen fürchterlichen Knall. Alle starren entsetzt hin, was wohl passiert ist. Nur der Tierwärter bleibt cool und sagt zum Elefanten: "Wie oft habe ich dir schon gesagt, du sollst die Kaugummi-Blasen nicht platzen lassen!"

Der Gockel bringt ein Straußenei in den Hühnerstall. "Seht euch das mal an, meine Süßen!", sagt er ein wenig vorwurfsvoll. "Nehmt's mir nicht übel, aber ich muß euch schon mal zeigen, was andere Weiber drauf haben!"

Gehen zwei Eisbären in der Wüste spazieren. Sagt der eine: "Hier muß es aber glatt sein!" – "Wie kommst du denn da drauf?" – "Na, siehst du denn nicht, wie die hier gestreut haben!"

Welchen Spruch hört der Hai am liebsten? Mann über Bord!

"Was macht dein kranker Goldfisch?" – "Danke, er ist schon wieder auf den Beinen!"

Im Zugabteil. Aus einem Rucksack tropft es. Ein reisender probiert. "Alter Cognac", fragt er die Besitzerin. "Nein, junger Dackel!"

Ein Missionar wird von einem Rudel Löwen angegriffen. Ehe er in Ohnmacht fällt, spricht er ein Stoßgebet: "Lieber Gott, mache diese Bestien zu frommen Christen!" Als der Gottesmann sein Bewußtsein wieder erlangt, haben die Löwen einen Halbkreis um ihn gebildet und beten: "Komm, Herr Jesu, sei unser Gast und segne, was du uns beschert hast..."

Drama aus dem Mittelalter: Ein Löwe mit Magenknurren schleicht um einen Kreuzritter herum, der in seiner Rüstung eingeschlafen ist. Schon wieder dieser Konservenfraß, mault er angewidert.

Ein Ochse kommt ins Philosophieren: Ein Glück, das ich kein Stier bin. Dann müßte ich Kühe lieben. Wer hat schon gern ein Rindvieh zur Frau?

Der typische Ehekrach über die Ostertage: Henne Berta findet ein paar buntbemalte Eier, setzt sich nichts Böses denkend darauf und brütet fröhlich vor sich hin. Als Jockel, der Hahn die Eier sieht, stellt er Berta zur Rede, rast über den Hof und verdrischt den Pfau.

Im Park sitzt ein Mann auf der Bank und ißt Butterbrote. Auf dem Ast über ihm unterhalten sich zwei Spatzen. "Warten wir noch drei Minuten." – "Okay. Wenn er uns bis dann nichts abgibt, wird er uns von einer anderen Seite kennenlernen!"

Als die Klasse den Tierpark besucht, entdeckt Kathi am Gehege der Zebras ein Schild: "Vorsicht, frisch gestrichen!" Sagt Kathi zu ihrer Freundin: "So ein Schwindel! Und ich dachte immer, die Streifen sind echt!"

Auf der Polizeistation klingelt das Telefon. "Kommen Sie sofort. Es geht um Leben und Tod. Hier in der Wohnung ist eine Katze!" schallt es aus dem Hörer. Der Beamte erkundigt sich: "Wer ist denn am Apparat?" – "Der Papagei."

Zwei Hunde nehmen im neu eröffneten Tierrestaurant Platz und studieren die Speisekarte. Fragt der Ober: "Was darf’s denn sein?" – "Wir nehmen zweimal Bellkartoffeln!"

Unterhalten sich zwei Ziegen. Fragt die eine: "Gehst du heute abend mit in die Disco?" – "Nee, ich habe keinen Bock!"

Zwei alte Kater streifen nachts durch die Straßen. Da kommt ihnen ein junger Kater entgegen und fragt: "Was macht ihr?" Die Alten: "Wir gehen zum Bumsen!" – "Darf ich mitgehen?" fragt der junge Kater. "Klar!" antworten die Alten. Sie kommen an eine Mülltonne, in der eine wunderschöne Katze sitz und schleichen um die Tonne herum – einmal, zweimal, dreimal, viermal. Da sagt der junge Kater: "So, eine Runde bumse ich noch mit, dann gehe ich aber nach hause!"

Beim Hundeverkäufer. "Ich möchte den Boxer mit den treuen Augen kaufen." -"Gern, aber den anderen Hund aus dem Zwinger müssen Sie dann auch nehmen." -"Warum das?" - "Er ist der Trainer des Boxers!"

Ein Mann spielt Schach mir seinem Hund. Ein zweiter Mann tritt hinzu: "Sie haben aber einen klugen Hund." - "Wieso, er verliert doch immer."

Das Telephon klingelt. Der Schäferhund nimmt den Hörer ab und sagt: "WAU!WAU!". Der Anrufer:"Wie bitte!?". Der Schäferhund:"WAU!WAU!". Der Anrufer: "WIE BITTE!?" Der Schäferhund: "WILHELM-ANTON-ULRICH! WILHELM-ANTON-ULRICH!"

Bei Glatteis begegnen sich zwei Hunde. "Ganz schön glatt heute", meint der eine, "man traut sich gar nicht ein Bein zu heben!"

"Nie wieder Tennisübertragungen mit Andre Agassi!" "Wieso, magst du den nicht?" "Doch, aber jedesmal wenn der Kommentator den Name Agassi sagt, kratzt mein Hund jaulend an der Haustür!"

Ein Wachhund zum andern: "Hörst du nichts?" "Doch." "Und warum bellst du dann nicht?" "Na, dann höre ich doch nichts mehr!"

Ein Kaninchenpaar wird von mehreren Hunden durch Feld und Wald gehetzt. Im letzten Augenblick flüchten sie in ein Erdloch. "Und was nun?" jammert sie. Er: "Das ist doch ganz einfach, Schätzchen, wir warten, bis wir ihnen zahlenmäßig überlegen sind!"

Zwei Hunde beobachten Straßenarbeiter beim Aufstellen einer neuen Laterne. "Komm", sagt der eine zum anderen, "das muß begossen werden!"

Ein Gast betritt eine Schweizer Hotelpension, ein kleiner Hund springt bellend an ihm rum. Der Gast fragt den alten Portier: "Beißt ihr Hund?" "Na, der beißt net." Der Gast bückt sich zum kleinen Hund, um ihn zu tätscheln. Sofort verbeißt sich der Hund in die Hand des Gastes. "Aber Sie haben doch gesagt, ihr Hund beißt nicht." "Des is net mei Hund..."

Herr Huber will sich einen Hund kaufen. "Was, 500 Mark soll der Hund kosten? Sagen wir die Hälfte." "Tut mir leid, halbe Hunde verkaufen wir nicht."

"Unsere Nachbarin hat ihrem Hund 10.000 Mark vererbt." "Ja, ich habe davon gehört. Aber der Papagei will das Testament anfechten."

Vier Männer sprachen über die Klugheit ihrer Hunde. Der Erste war Ingenieur und sagte, sein Hund könnte gut zeichnen. Er sagte ihm, er solle ein Papier holen und ein Rechteck, einen Kreis und ein Dreieck zeichnen, was der Hund auch leicht schaffte.

Der Buchhalter sagte, er glaube, sein Hund sei besser. Er befahl ihm, ein Dutzend Kekse zu holen und sie in Dreierhäufchen aufzuteilen. Das machte der Hund locker.

Der Chemiker fand das gut, aber meinte, sein Hund sei cleverer. Er sagte ihm, er solle einen Liter Milch holen und davon 275ml in ein Halblitergefäß gießen. Der Hund schaffte das leicht.

Alle Männer stimmten darin überein, daß ihre Hunde gleich klug wären. Dann wandten sie sich an das Gewerkschaftsmitglied und fragten, was sein Hund könnte. Der Gewerkschafter rief seinen Hund und sagte ihm: "Zeig den Jungs mal, was Du kannst!". Da fraß der Hund die Kekse, soff die Milch aus, schiß auf's Papier, bestieg die anderen drei Hunde, behauptete, sich dabei eine Rückenverletzung zugezogen zu haben, reichte eine Beschwerde wegen gefährlicher Arbeitsbedingungen ein, verlangte Verdienstausfall, ließ sich krank schreiben und lief nach Hause.

Ein Hund trifft einen anderen. Der kommt schwer beladen mit Einkaufstaschen daher. "Mein Gott, Kumpel, was schleppst du denn da alles?" Der andere kläfft zurück: "Es begann damit, daß ich ab und zu die Zeitung holte ..."

Der Besucher will sich nicht verabschieden. Er redet und redet und irgendwann fragt er "Kann er denn Kunststücke?" und zeigt auf den Hund. Brummt der Hausherr: "Aber ja, wenn ich pfeife, bringt er Ihnen Ihren Hut."

Herr Weiler sitzt mit seinem Hund am Tisch und spielt Poker. Das ist ja toll, meint sein Freund. So toll ist es nicht, sagt Herr Weiler. Er kann sich nämlich nicht beherrschen. Immer wenn er ein gutes Blatt hat, wedelt er mit dem Schwanz.

"Du, Vati, sieh mal, warum läßt denn der Hund da seine Zunge raushängen ?" "Ich weiß auch nicht. Vielleicht ist ihm der Kopf zu kurz..."

Was ist grün, hängt an der Wand, und bellt ? Ein Hund im Rucksack.

Wie heißt der Tausendfüßler auf italienisch? Molto bene!

"Es hilft nichts", seufzte der geizige Landwirt, "ich muß den Hofhund abschaffen und morgen eben selber bellen."

Hey, du siehst aber schlecht aus , sagt ein Schäferhund zum anderen. Du solltest lieber schnell zum Arzt. War ich längst , kommt es traurig aus der Schnauze. Der hat auch nicht feststellen können, was mir fehlt. Dann musst Du zum Psychiater. Völlig zwecklos. Ich darf ja nicht auf die Couch.

Ein Mann kommt aufgeregt in eine Kneipe. Fragt: Wem gehört der große Hund da draußen? Ein Gast: Mir warum? Ja, mein Chihuahua hat Ihren Hund ermordet. Der Gast: Was Ihr Chihuahua hat mein Mastiff umgebracht. Ja, er ist an ihn erstickt.

Es brennt in der Stadt. Die Feuerwehr rückt an. Zuerst springen zwei kleine Hunde aus dem Löschwagen. Fragt einer der Beobachter einen anderen: " Warum nehmen dei denn Hunde mit ?" " Na ist doch klar: Die müssen die Hydranten suchen."

Fragt ein Welpenbesitzer seinen Freund, der eben auch einen Welpen bekommen hat: "Nun, ist Dein Welpe schon stubenrein?" Sagt sein Freund darauf ganz stolz: "Ja, er macht nur in die Stube rein".

Sagt jemand zu seinem Freund: "Mein Hund ist ein Wach- und Schutzhund - kaum ist er wach, schon sucht er Schutz".


Top  |  Home
 
Service

Community

Mein hofhund.com

Index
Webdesign & Software STYRIAWEB

Übersäuert? Bringen Sie Ihren Säure-Basen Haushalt mit Basenkapseln ins Gleichtgewicht

Thermenurlaub
Bad Waltersdorf


© STYriaWEB  |  Impressum
Zuletzt bewertete Fotos
 Zwergpinscher vom Hause Mehrhof, Hobbyzucht seit 1994. Nähere Infos unter www.zwergpinscher-vom-hause-mehrhof.de - Zwergpinscher  
 Perle von der Birkenheide - Österreichischer Pinscher  
 Ayla vom Stadtgutteich im Jänner 2005 - Österreichischer Pinscher  

Das schönste Foto:
 Ich bin Hasko vom St. Töniser Land und auf diesem Foto 16 Monate alt.Wolfsspitz3,2
Zur Zeit befinden sich 98 Besucher auf hofhund.com